Assistentin/Assistent Gesundheit und Soziales (AGS) EBA

Die 2-jährige Attestausbildung zur Assistentin/zum Assistenten Gesundheit und Soziales kann im Anschluss an die obligatorische Schulzeit absolviert werden. 

Die Ausbildung erfolgt an drei Lernorten: Lehrbetrieb, Schule und überbetriebliche Kurse (ÜK) und schliesst mit einem eidgenössischen Berufsattest (EBA) ab.

Die Assistentin/der Assistent Gesundheit und Soziales arbeitet in Institutionen des Gesundheits- und Sozialwesens. Sie/er unterstützt Menschen mit körperlichen, geistigen oder sozialen Einschränkungen bei der Bewältigung des Alltags.

Einsatz- und Laufbahnmöglichkeiten

Assistentinnen/Assistenten Gesundheit und Soziales können:

  • in Altersheimen, Wohnheimen im Behindertenbereich, Spitälern, Kliniken, Pflegezentren oder der Spitex arbeiten.
  • nach erfolgreichem Abschluss die Ausbildungen Fachfrau/Fachmann Gesundheit und Fachfrau/Fachmann Betreuung EFZ um ein Jahr verkürzt absolvieren.