Pflege HF

Diplomierte Pflegefachfrau / diplomierter Pflegefachmann HF (Tertiärstufe B)

Pflegefachleute HF sind verantwortlich für die patientenzentrierte Pflege und Betreuung in Spitälern, psychiatrischen Kliniken, Heimen und Spitex. Die Ausbildung zur Fachfrau / zum Fachmann Pflege HF kann ab einem Mindestalter von 17 Jahren im Anschluss an eine 3-jährige berufliche Grundbildung mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis oder im Anschluss an einen allgemeinbildenden Abschluss (DMS/FMS oder Matura) absolviert werden.

Die Ausbildung dauert drei Jahre und findet je zur Hälfte am Zentrum für Ausbildung im Gesundheitswesen Kanton Zürich (ZAG) oder am Bildungszentrum Careum sowie in der betrieblichen Praxis statt. Als dritter Lernort dient der Lernbereich Training und Transfer, LTT Praxis, dem Wissenstransfer zwischen Theorie und Praxis.

Eine Anstellung kann an einer Höheren Fachschule erfolgen (Schulortsprinzip), in dieser Form werden die Praktika durch das jeweilige Bildungszentrum in verschiedenen Praktikumsbetrieben geplant. Oder der  Ausbildungsvertrag kann über die ganzen 3 Jahre mit einem Betrieb abgeschlossen werden (Lehrortsprinzip/Direktanstellung). Die Praktika werden in dieser Form entsprechend dem Angebot der gewählten Institution geplant.

Die Ausbildung schliesst mit dem eidgenössischen Diplom als "Pflegefachfrau/Pflegefachmann HF" ab.

Wichtigste Tätigkeiten und Kompetenzen:

  • Erheben der Pflegeanamnese (Vorgeschichte) und weiterer Patientendaten
  • Erstellen der Pflegediagnose und Pflegeplanung
  • Organisieren und Durchführen von pflegerischen Massnahmen
  • Überprüfen der Pflegeergebnisse und Führen der Pflegedokumentation
  • Kommunikation mit dem Team und weiteren Fachpersonen
  • Beraten und Begleiten von Patienten, Patientinnen und Angehörigen
  • Übernehmen von Aufgaben, im Bereich Organisation, Führung, Ausbildung, Logistik und Administration


Diese Voraussetzungen müssen Sie mitbringen:

  • Interesse und Motivation für die 3-jährige Diplomausbildung Pflege HF
  • 3-jährige berufliche Grundbildung mit Eidgenössischem Fähigkeitszeugnis oder
  • Allgemeinbildender Abschluss (FMS-Ausweis oder Matura) und bestandene Eignungsabklärung an einem Bildungszentrum


Die Ausbildung regeln folgende Grundlagen

  • Der Rahmenlehrplan für den Bildungsgang Pflege zur dipl. Pflegefachfrau HF / zum dipl. Pflegefachmann HF wurde am 4. September 2007 von der OdASanté und der Schweizerischen Konferenz Pflegebildungen im Tertiärbereich (SKP) erlassen und am 24. September 2007 vom Bundesamt für Berufsbildung und Technologie (BBT) genehmigt. Der 1. Rahmenlehrplan ist am 1. Januar 2008 und die angepasste Version am 14. Februar 2011 in Kraft getreten.
  • MiVo: In der Verordnung EDV vom 11.3.2005 über Mindestvorschriften für die Anerkennung von Bildungsgängen und Nachdiplomstudien der höheren Fachschulen werden die unterschiedlichen Bildungsangebote der Pflege HF übergreifend geregelt.

Weiterführende Informationen zu den Anforderungen, der Eignungsabklärung und dem Ausbildungsverlauf finden sie in den beiden Ausbildungszentren im Kanton Zürich ZAG - Zentrum für Ausbildung im Gesundheitswesen Kanton Zürich und Bildungszentrum Careum als auch unter Laufbahnberatung Gesundheitsberufe.