Pädagogische Leitgedanken

Die Leitgedanken des Kurszentrums der OdA G ZH basieren auf dem Verbandsleitbild der OdA G ZH. Das Kurszentrum als Anbieter für überbetriebliche Kurse und den Lerntagen Training und Transfer Praxis unterscheidet sich von den Lernorten Schule und Praxis. Er ist als 3. Lernort zwischen dem schulischen und dem betrieblichen Lernen angesiedelt und der 3. Lernortdidaktik verpflichtet.

Die Leitgedanken sind eine verbindliche Grundlage für alle an der Bildung beteiligten Personen. Sie beschreiben keinen IST-Zustand, sondern die Zielrichtung in der gemeinsam gearbeitet wird, um die Bildungsqualität zu verbessern und kontinuierlich weiterzuentwickeln.


Leitgedanken für unser Handeln

1. Wir sind ein innovativer Bildungsanbieter und reagieren zeitnah auf die Entwicklung der Praxis

  • Der Bildungsbedarf der Praxis spiegelt sich in unseren aktuellen Bildungsangeboten wider
  • Unser Handeln orientiert sich am Lernbedarf, dem Lernstand und den Lernfragen des Einzelnen und der Lerngruppe
  • Die Lehrpersonen und pädagogischen Mitarbeitenden nehmen regelmässig an pädagogischen und fachspezifischen Fort- und Weiterbildungen teil


2. Wir sehen uns als aktiver Partner nah an der Praxis

  • Unsere Lehrpersonen verfügen über eine Anstellung in der Praxis oder über die Möglichkeit eines regelmässigen Praxiseinsatzes
  • Aktuelle Themen/Bedürfnisse der Bildungspartner werden zeitnah aufgegriffen
  • Wir sind gut vernetzt und nutzen Ressourcen aus der Praxis


3. Wir schaffen und leben eine Atmosphäre, die individuelles Lernen fordert und fördert

  • Wir bieten eine Lernumgebung in der verschiedene Arten des Wissenstransfers möglich sind
  • Das Lernsetting bietet den Lernenden/Studierenden eine aktive, soziale und konstruktive Auseinandersetzung mit dem Lerngegenstand und der Lerngruppe
  • Differenzierte Rückmeldungen sehen wir als wertvolle Chance zur Weiterentwicklung


4. Wir ermöglichen den Wissenserwerb auf hohem fachlichem Niveau

  • Wir verstehen uns als lehrende und lernende Organisation
  • Das verarbeitete Fachwissen basiert auf aktueller Literatur / Studien und ist auf kompetentes Handeln in der Praxis ausgerichtet
  • Der gezielte Einsatz vielfältiger Methoden ermöglicht erfolgreiche Lernprozesse


5. Wir leben Auseinandersetzung wertschätzend

  • Wir schätzen die Heterogenität der Bildungspartner und greifen auf deren Kompetenzen zurück
  • Wir regen die Lernenden/Studierenden/Mitarbeitenden an, ihre Denk- und Handlungsabläufe sowie ihre Problemlösungswege kritisch zu hinterfragen und zu optimieren
  • Wir zeigen Regeln transparent auf und handeln konsequent bei Grenzüberschreitung und geben bei Bedarf Hilfestellung


6. Unser pädagogisches Handeln orientiert sich am humanistischen Menschenbild

  • Wir begleiten die Lernenden durch gezielte Rückmeldungen und fördern so den achtsamen Umgang mit sich und anderen
  • Heterogenität der Lerngruppen sehen wir als Bereicherung und wird pädagogisch sinnvoll genutzt
  • Unser pädagogisches Handeln basiert auf reflexivem Lernen und der aktiven Auseinandersetzung mit persönlicher Erfahrung

 

[1] Unter dem Begriff Lehrpersonen sind an der OdA G ZH tägige Dozierende und Instruierende Personen zusammengefasst