Coronavirus Informationen der OdA Gesundheit Zürich

Hier finden Sie aktuelle Informationen, Richtlinien und Massnahmen zum Coronavirus an der OdA Gesundheit Zürich.

Personalpool zur Vermittlung studentischer Fachkräfte HF und FH, sowie von Studierenden Humanmedizin UZH/ETH
Zur Unterstützung der Gesundheitsbetriebe Kanton Zürich wurde der Pool für studentische Hilfskräfte aktiviert. Insgesamt registrierten sich 183 Studierende (Pflegefachpersonen HF / FH, Studierende der Humanmedizin sowie aus den Studiengängen Physiotherapie FH, Hebamme FH und Aktivierungstherapie FH) um den Gesundheitsinstitutionen ihre Unterstützung anzubieten.

Aufgrund der aktuellen Lage wird der Personalpool zwischenzeitlich aufgehoben. Wir behalten uns aber vor, bei einer erneuten Krise diesen zu reaktivieren. .

Kurszentrum OdA Gesundheit Zürich
Per 1. April 2022 hat das BAG sämtliche Massnahmen (z.B. Isolationspflicht für Infizierte und Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr) aufgehoben. Damit verfolgt der Bundesrat die Rückkehr in die normale Lage und die Hauptverantwortung zum Schutz der Bevölkerung liegt nun überwiegend wieder bei den Kantonen. Seitens des MBA Zürich (Mittel- und Berufsbildungsamt) gilt die Maskenpflicht bis zum 15.04.2022.
Darum wird ab dem 19.04.2022 die Maskenpflicht im Kurszentrum der OdA Gesundheit Zürich aufgehoben.
Es steht den lernenden Personen, den Instruierenden sowie jeglichen Personen, welche sich im Kurszentrum der OdA Gesundheit Zürich aufhalten, selbstverständlich frei weiterhin eine Maske zu tragen.

Die Entwicklung der Lage wird weiterhin fortlaufend aufmerksam beobachtet, um bei Bedarf frühzeitig reagieren zu können.

Entwicklung Covid-19 Pandemie
Die Corona-Pandemie ist noch nicht vorbei. Mit der Aufhebung der Massnahmen erhält die Eigenverantwortung jedes Einzelnen umso mehr Gewicht. Wie man sich selbst und andere schützt, hängt vom eigenen Verhalten ab.

Folgende Verhaltensweisen schützen Sie und andere:

  • Abstand halten
  • Mehrmals täglich Hände waschen oder desinfizieren
  • In Taschentuch oder Armbeuge niesen
  • Maske tragen für zusätzlichen Schutz
  • Abstand halten
  • Mehrmals täglich Hände waschen oder desinfizieren
  • In Taschentuch oder Armbeuge niesen
  • Maske tragen für zusätzlichen Schutz

Krisenstab für Ausbildungsbelange Covid-19

Sicherstellung wertvoller Arbeitskräfte im Gesundheitswesen.

10.6.2022
Die aktuelle Situation rund um Covid-19 erlaubt es, dass der Krisenstab vorerst pausiert und falls nötig, zeitnah reaktiviert werden kann.

Während dieser Pause werden folgende Massnahmen aufgehoben:

Pool studentischer Hilfskräfte
Zur Unterstützung der Gesundheitsbetriebe Kanton Zürich wurde der Pool für studentische Hilfskräfte aktiviert. Insgesamt registrierten sich 183 Studierende (Pflegefachpersonen HF / FH, Studierende der Humanmedizin sowie aus den Studiengängen Physiotherapie FH, Hebamme FH und Aktivierungstherapie FH) um den Gesundheitsinstitutionen ihre Unterstützung anzubieten. Die im Pool registrierten Studierenden werden seitens der OdA verdankt und der Pool wird bei einer erneuten Krise neu aufgesetzt.

Dispensation Studierende Pflege HF und Lernende FaGe EFZ
Die Dispensationen für Studierende Pflege HF und Lernende FaGe EFZ werden bis auf Widerruf nicht mehr bearbeitet.

Mailadresse
Die Mailadresse covid.info@oda-g-zh.ch wird eingestellt.

Weitere Information finden Sie hier.

07.01.2022
Die aktuelle Situation in den Gesundheitsinstitutionen im Kanton Zürich erfordert Massnahmen, die es erlauben, bei Bedarf Auszubildende im Bereich Pflege für einen ausserordentlichen Einsatz in der Praxis freistellen zu lassen. Diese Freistellung erfolgt auf Basis einer Bewilligung der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich, welche das Vorgehen mit der Bildungsdirektion abgesprochen hat.

Sie können ab sofort Ihre Studierenden Pflege HF des 2. und 3. Bildungsjahres pro Einsatz für fünf Tage vom Theoriesemester freistellen lassen. Ebenfalls können bei zusätzlichem Bedarf Lernende FaGe EFZ (im ersten und zweiten Ausbildungsjahr) für fünf Tage vom Berufsschulunterricht sowie vom ÜK dispensiert werden.

Die Freistellung von Studierenden Pflege HF sowie von Lernenden FaGe EFZ kann durch das Einreichen eines Gesuchs und unter Einhaltung ausgewählter Grundsätze und Kriterien bewilligt werden.

Die Gesuche sowie weitere Informationen zum Vorgehen finden Sie hier:

22.10.2020
Die OdA Gesundheit Zürich hat vom Koordinationsstab "Einsatz Zürcher Gesundheitsschulen Covid-19" vom Frühjahr 2020 die Aufgabe der Koordination von ausbildungsrelevanten Fragestellungen zwischen Leistungserbringern, Schulen und den Behörden in der Pandemie übernommen. 

Der Krisenstab hat sich neu formiert und übernimmt in Anbetracht der aktuellen Situation mit den steigenden Fallzahlen wieder die Koordination für einen möglichen Einsatz der Lernenden der Sekundarstufe II und der Studierenden HF/FH zur Unterstützung der Gesundheitsinstitutionen.  

Der Krisenstab setzt sich paritätisch aus den Bildungspartnern des Mittelschul- und Berufsbildungsamtes, der Bildungszentren Careum Bildungszentrum (CBZ) und dem Zentrum für Ausbildung im Gesundheitswesen Kanton Zürich (ZAG), der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Departement Gesundheit (ZHAW) und der Vertretungen der Gesundheitsinstitutionen zusammen.

Der Beirat setzt sich unter der Leitung von Lukas S. Furler, Präsident der OdA Gesundheit Zürich, aus den Präsidien des Spitex Verbands Kanton Zürich, der Curaviva Kanton Zürich, dem Präsidenten des VZK und dem CEO des Universitätsspitals Zürich zusammen.

Möchten Sie über aktuelle Entscheidungen und Massnahmen des Krisenstabs informiert sein, dann schreiben Sie sich für unseren Newsletter ein. 

--------

23. März 2020
Da der Präsenzunterricht derzeit eingestellt ist, hat sich die Koordinationsgruppe «Einsatz Studierende Zürcher Gesundheitsschulen» (KEZG Covid19) auf einen Vorgehensvorschlag zur Verteilung der Lernenden und Studierenden in den Betrieben geeinigt.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Medienmitteilungen