Coronavirus Informationen der OdA Gesundheit Zürich

Hier finden Sie aktuelle Informationen, Richtlinien und Massnahmen zum Coronavirus an der OdA Gesundheit Zürich.

Im gesamten Kurszentrum der OdA Gesundheit Zürich gilt eine generelle Maskenpflicht für sämtliche Personen, die sich darin aufhalten und bewegen. Im Zentrum der Schutzmassnahmen stehen die Sicherheit der Lernenden/Studierenden, der Instruierenden, der Mitarbeitenden und der Besucher*innen.

Für das Schuljahr 2021/22 hat die Bildungsdirektion beschlossen, dass der Zugang zu Bildungseinrichtungen der Tertiärstufe B (Bildungsgänge an Höheren Fachschulen) sowie der berufsorientierten Weiterbildung grundsätzlich für Personen mit einem Covid-19-Zertifikat möglich ist.

An der Höheren Fachschule Z-INA gilt ab dem 4.  Oktober 2021 die Covid-Zertifikatspflicht. Entsprechend müssen alle Personen (Mitarbeitende, Dozierende, Studierende, Kursteilnehmende), die sich in den Kursräumen der Z-INA aufhalten, über ein gültiges Covid-Zertifikat verfügen. Das verlangte Zertifikat ist klar definiert (PCR-Test und Antigen-Schnelltest). Selbsttests sowie Resultate aus Pooling-Tests gelten nicht als Zertifikat. Detaillierte Informationen finden Sie weiter unten. 

Für die überbetrieblichen Kurse gelten die selben Regeln wie bisher. Detaillierte Informationen zum Schutzkonzept Lernende finden Sie weiter unten. Sobald wir neue Informationen erhalten, orientieren wir Sie darüber.

Die OdA Gesundheit Zürich hält sich an die Empfehlungen des Bundesamts für Gesundheit (BAG), des Mittelschul- und Berufsbildungsamts (MBA) und der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich.

Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite.

Informationen von Behörden, Verbundpartner und der OdA Gesundheit Zürich zur Berufsbildung

16. August 2021 

Im Kurszentrum der OdA Gesundheit Zürich gilt in den Innenräumen (z.B Korridore, Lift, Kursräume) eine generelle Maskenpflicht, da der Abstand von 1.5 m nicht eingehalten werden kann.

Auf dem Areal rund um das Kurszentrum gilt keine Maskenpflicht.

Bitte entnehmen Sie weitere Informationen dem Schutzkonzept.

-------------

Information zur Notenerwahrung AGS EBA, FaGe EFZ, MPT EFZ

Die Notenerwahrung und damit verbunden der Versand der Prüfungsresultate findet am 5. Juli 2022 statt.

-------------

Impfung Gesundheitspersonal

Impfen Gesundheitspersonal unter 18 Jahren
Lernende Personen aus dem Gesundheitsbereich können sich in ihrem Ausbildungsbetrieb impfen lassen.
Falls dies nicht möglich sein sollte, werden die Lernenden durch ihren Ausbildungsbetrieb unterstützt, sich zeitnah impfen zu lassen.

Persönliche Impfentscheidung von Gesundheits-/Pflegepersonen
Sie möchten wissen, warum sich andere Fachpersonen Gesundheit sowie Pflegefachpersonen impfen liessen? Dann schauen Sie sich den Peer zu Peer Video des BAG an.
In diesem Beitrag erläutern Mitarbeitenden in der Langzeitpflege / Fachpersonen von Heimen und Spitex, wie sie das Corona-Jahr 2020 erlebt haben und weshalb sie aus persönlicher Überzeugung für die Covid-19-Impfung einstehen.

Zum Download des «Peer to Peer»-Videos gelangen Sie hier. Das Video ist unter dem Titel: «Persönliche Impfentscheidung von Gesundheits- /Pflegefachpersonen Langzeitpflege» zu finden.

--------------

Über alle weiteren Massnahmen betreffend Berufsbildung informieren sie sich hier: Link zur Website des BAG

Überbetriebliche Kurse AGS EBA, FaGe und MPT EFZ

Informationen zu den Überbetrieblichen Kursen FaGe, AGS und MPT

16.08.2021
Die Hygiene- und Abstandsregeln sowie das Einhalten von Schutzmassnahmen bleiben für die Verhinderung einer Ausbreitung des Coronavirus weiterhin zentral.

Die OdA Gesundheit hat für das Kurszentrum folgende Massnahmen bestimmt:

  • Für alle Lernende, Instruierenden und Dritte gilt nach den Sommerferien weiterhin die Maskenpflicht im gesamten Kurszentrum der OdA Gesundheit Zürich.
  • In den Aussenbereichen kann auf das Tragen der Maske verzichtet werden. Bitte beachten Sie das Einhalten der 1.5 m Abstände.
  • Der ÜK-Unterricht findet als Präsenzunterricht an der OdA Gesundheit Zürich statt.

Psychische Gesundheit 
Wichtige Hinweise für die psychische Gesundheit rund um das Coronavirus finden Sie hier.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Link zur Webseite des BAG

Krisenstab für Ausbildungsbelange Covid-19

Sicherstellung wertvoller Arbeitskräfte im Gesundheitswesen.

18.12.2020
Die aktuelle Situation in den Gesundheitsinstitutionen im Kanton Zürich erfordert Massnahmen, die es erlauben, bei Bedarf Auszubildende im Bereich Pflege für einen ausserordentlichen Einsatz in der Praxis freistellen zu lassen. Diese Freistellung erfolgt auf Basis einer Bewilligung der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich, welche das Vorgehen mit der Bildungsdirektion abgesprochen hat.

Sie können ab sofort Ihre Studierenden Pflege HF des 2. und 3. Bildungsjahres pro Einsatz für fünf Tage vom Theoriesemester freistellen lassen. Ebenfalls können bei zusätzlichem Bedarf Lernende FaGe EFZ (im ersten und zweiten Ausbildungsjahr) für fünf Tage vom Berufsschulunterricht sowie vom ÜK dispensiert werden.

Die Freistellung von Studierenden Pflege HF sowie von Lernenden FaGe EFZ kann durch das Einreichen eines Gesuchs und unter Einhaltung ausgewählter Grundsätze und Kriterien bewilligt werden.

Die Gesuche sowie weitere Informationen zum Vorgehen finden Sie hier:

22.10.2020
Die OdA Gesundheit Zürich hat vom Koordinationsstab "Einsatz Zürcher Gesundheitsschulen Covid-19" vom Frühjahr 2020 die Aufgabe der Koordination von ausbildungsrelevanten Fragestellungen zwischen Leistungserbringern, Schulen und den Behörden in der Pandemie übernommen. 

Der Krisenstab hat sich neu formiert und übernimmt in Anbetracht der aktuellen Situation mit den steigenden Fallzahlen wieder die Koordination für einen möglichen Einsatz der Lernenden der Sekundarstufe II und der Studierenden HF/FH zur Unterstützung der Gesundheitsinstitutionen.  

Der Krisenstab setzt sich paritätisch aus den Bildungspartnern des Mittelschul- und Berufsbildungsamtes, der Bildungszentren Careum Bildungszentrum (CBZ) und dem Zentrum für Ausbildung im Gesundheitswesen Kanton Zürich (ZAG), der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Departement Gesundheit (ZHAW) und der Vertretungen der Gesundheitsinstitutionen zusammen.

Der Beirat setzt sich unter der Leitung von Lukas S. Furler, Präsident der OdA Gesundheit Zürich, aus den Präsidien des Spitex Verbands Kanton Zürich, der Curaviva Kanton Zürich, dem Präsidenten des VZK und dem CEO des Universitätsspitals Zürich zusammen.

Möchten Sie über aktuelle Entscheidungen und Massnahmen des Krisenstabs informiert sein, dann schreiben Sie sich für unseren Newsletter ein. 

--------

23. März 2020
Da der Präsenzunterricht derzeit eingestellt ist, hat sich die Koordinationsgruppe «Einsatz Studierende Zürcher Gesundheitsschulen» (KEZG Covid19) auf einen Vorgehensvorschlag zur Verteilung der Lernenden und Studierenden in den Betrieben geeinigt.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Medienmitteilungen

Höhere Fachschule Z-INA

Covid-Zertifikatspflicht ab Oktober 2021

Ab 04.10.2021 wird an der Z-INA die Covid-Zertifikatspflicht eingeführt.

Entsprechend müssen alle Personen (Mitarbeitende, Dozierende, Studierende, Kursteilnehmende), die sich in den Räumlichkeiten der Z-INA aufhalten, über ein gültiges Covid-Zertifikat verfügen.
Das verlangte Zertifikat ist klar definiert (PCR-Test und Antigen-Schnelltest). Selbsttests sowie Resultate aus Pooling-Tests gelten nicht als Zertifikat.

Gültigkeitsdauer:

  • Für geimpfte Personen: 365 Tage ab Verabreichung der letzten Impfdosis
  • Für genesene Personen: Die Gültigkeit beginnt ab dem 11. Tag nach dem positiven Testresultat und dauert ab dem Testresultat 180 Tage
  • Für negativ getestete Personen: PCR-Test: 72 Stunden ab Zeitpunkt der Probeentnahme, Antigen-Schnelltest: 48 Stunden ab Zeitpunkt der Probeentnahme

Die Z-INA bietet keine Testmöglichkeit an.
Bitte entnehmen Sie weitere Informationen dem Schutzkonzept.

Bei Fragen wenden Sie sich an die Schulleitung:
Kontakt: Susanne Schuhe, Schulleitung Z-INA, (susanne.schuhe@oda-g-zh.ch, Tel. 044 576 86 51)

Personalpool zur Vermittlung studentischer Fachkräfte HF und FH

Die OdA Gesundheit Zürich entwickelte einen temporären Personalpool, der Einsätze von Studierenden in den Gesundheitsbetrieben regelt und hilft, dem prognostizierten Personalmangel in Bezug auf die erwartete COVID19 «Welle» entgegen zu wirken.