Coronavirus Informationen der OdA Gesundheit Zürich

Aufgrund der ausserordentlichen Lage hinsichtlich des Coronavirus (COVID-19) informieren wir über die Massnahmen an der OdA Gesundheit Zürich.

Der Bundesrat hat am Mittwoch, 27. Mai 2020 entschieden, dass die Ausbildungszentren den Präsenzunterricht unter Einhaltung der COVID-19 Grundprinzipien wieder aufnehmen können.

Am Freitag, 29. Mai 2020 hat das Mittelschul- und Berufsbildungsamt (MBA), Abteilung Betriebliche Bildung, die Weiterführung des ÜK als Präsenzunterricht unter Einhaltung eines Schutzkonzeptes befürwortet.

Die OdA Gesundheit Zürich hat in den letzten Wochen umfassende Schutzmassnahmen ausgearbeitet und umgesetzt. Dabei wurden insbesondere die Vorgaben des BAG, des MBAs, des SBFI und der Verbände mit einbezogen.

Es ist weiterhin zentral, sich an die Distanz- und Hygienemassnahmen zu halten, um die Ausbreitung der Pandemie zum Schutz gefährdeter Personen zu vermeiden.

Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite. 

Informationen nationaler Verbundpartner zur Berufsbildung

Überbetriebliche Kurse und IPA AGS & FaGe

Informationen zu den Überbetrieblichen Kursen FaGe, AGS und MPT

03.06.2020
Am 8. Juni 2020 startet wir mit der Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts an den überbetrieblichen Kursen. Für die Durchführung der überbetrieblichen Kursen wurden Schutzmassnahmen ausgearbeitet und umgesetzt.

Bis auf Weiteres wird der Kursbetrieb an der OdA Gesundheit Zürich unter der Einhaltung erweiterter Schutz- und Hygienemassnahmen durchgeführt.

Als Gesundheitsfachpersonen haben Sie eine besondere Verantwortung. Sie wissen um die Gefahren rund um den neuen Virus COVID-19, darum sind besonders Sie aufgefordert die Schutzmassnahmen konsequent einzuhalten. Dies gilt bereits für die Anreise zu den ÜK und hinsichtlich Ihres Verhaltens am Kurszentrum der OdA G ZH.

Helfen Sie mit, dass Sie, Ihre Familie und die Ihnen anvertrauten Personen im Arbeitsumfeld gesund bleiben:

Abstand
  • Beachten Sie die Markierungen im Gebäude.
  • Beachten Sie vor dem Lift, dass es zu keinem Gedränge kommt.
  • Nutzen Sie das Treppenhaus und nicht den Lift.
  • Halten Sie sich an die Einrichtung der Kurs- und Pausenräume.
  • Halten Sie Abstand vor den Verpflegungsautomaten sowie bei der Nutzung der Microwellengeräte.
Maske
  • Tragen Sie die Hygienemaske immer dann, wenn der Abstand von 2 m nicht eingehalten werden kann.
  • Bringen Sie Ihre eigene Hygienemaske mit.
Hände waschen
  • Am Eingang stehen Desinfektionsspender, welche Ihnen die Händehygiene beim Eintreten ins Kurszentrum ermöglichen. Desinfizieren Sie sich immer die Hände nach Betreten des Kursgebäudes, bevor Sie in die oberen Etagen gehen.
  • Sie können auch Ihr eigenes Desinfektionsmittel mitbringen und benutzen.
  • In den Kurs- und Pausenräumen stehen Ihnen Lavabos zum Händewaschen zur Verfügung.
Körperkontakt
  • Verzichten Sie auf gegenseitigen Körperkontakt. Auf Umarmungen, Küsse und Händeschütteln wird bis auf Weiteres verzichtet.
  • Bei körpernahen Übungen werden die Schutzmassnahmen der OdA strengstens eingehalten.
Husten und Niesen
  • Husten und Niesen Sie in die Ellenbeuge.
  • Verwenden Sie Einmaltaschentücher und entsorgen Sie diese direkt in den vorgesehenen Abfallbehälter.
Symptome
  • Bei COVID-19-Symptomen bleiben Sie zu Hause.
Desinfektionsmittel
  • Sämtliche Flächen wie Tische, Türgriffe, Display der Lifte werden regelmässig gereinigt und desinfiziert.
  • Die Übungsmaterialien, Betten, Laptops und Stifte werden nach Gebrauch durch die Lernenden desinfiziert. Es steht in den Kursräumen ausreichend Desinfektionsmittel zur Verfügung.

29. Mai 2020
Der Bundesrat hat am Mittwoch, 27. Mai 2020 entschieden, dass die Ausbildungszentren den Präsenzunterricht unter Einhaltung der COVID-19 Grundprinzipien wieder aufnehmen können.

Am Freitag, 29. Mai 2020 hat das Mittelschul- und Berufsbildungsamt, Abteilung Betriebliche Bildung, die Weiterführung des ÜK als Präsenzunterricht unter Einhaltung eines Schutzkonzeptes befürwortet.

Die OdA Gesundheit plant eine Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts auf den 8. Juni 2020. Das Schutzkonzept ist fertiggestellt und liegt dem Mittelschul- und Berufsbildungsamt vor.

Es ist weiterhin zentral, sich an die Distanz- und Hygienemassnahmen zu halten, um die Ausbreitung der Pandemie zum Schutz gefährdeter Personen zu vermeiden.

Weitere Informationen stehen Ihnen auf der Website der Bildungsdirektion zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Heidi Berger, Geschäftsführung, 044 576 86 01 und Petra Morosini, Leitung Bildung, 044 576 86 20.

 

IPA AGS & FaGe

Qualifikationsverfahren in der beruflichen Grundbildung: SBFI genehmigt Variante 3A für den Gesundheitsbereich

QV Fachperson Gesundheit EFZ
Das SBFI hat gestützt auf den Antrag der Trägerschaft und die Empfehlung der KQV (Kommission Qualifikationsverfahren) entschieden, dass für die Grundbildung Fachfrau EFZ/Fachmann Gesundheit EFZ die Variante 3A umgesetzt wird.

QV Assistentin/Assistent Gesundheit und Soziales EBA
Das SBFI hat gestützt auf den Antrag der Trägerschaft entschieden, dass für die berufliche Grundbildung Assistent Gesundheit und Soziales EBA/Assistentin Gesundheit und Soziales EBA die Variante 3A umgesetzt wird.

Erfahren Sie mehr dazu: 

Weitere Informationen finden Sie hier:

L'arrêt des cours interentreprises (CIE)
Le 13 mars 2020, le Conseil fédéral a décidé d'autres mesures pour limiter la propagation du coronavirus. Selon le communiqué de presse, toutes les écoles suisses seront fermées du 16 mars au 24 avril 2020.

Les cours interentreprises (CIE) sont concernés par la décision du Conseil fédéral de les fermer. Pour cette raison aucun cours interentreprises n'aura lieu à partir du 16 mars 2020. Plusière d`information

Empfehlungen Einsatz Lernende in Gesundheitsbetrieben

Die OdA Gesundheit Zürich sieht aktuell für die Zeit der vorübergehenden Einstellung der überbetrieblichen Kurse (ÜK) davon ab, die ÜK in einer alternativen Form (z.B. Fernkurse) anzubieten. Diese Entscheidung wurde getroffen, damit in dieser ausserordentlichen Lage den Gesundheitsinstitutionen alle personellen Ressourcen zur Verfügung stehen.

Wir arbeiten daran, dass die Lernenden, soweit und sobald als möglich, die ÜK in gewohnter Form nachholen können.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Koordination Einsatz Studierende Züricher Gesundheitsschulen COVID-19

Sicherstellung wertvoller Arbeitskräfte im Gesundheitswesen.

Da der Präsenzunterricht derzeit eingestellt ist, hat sich die Koordinationsgruppe «Einsatz Studierende Zürcher Gesundheitsschulen» (KEZG Covid19) auf einen Vorgehensvorschlag zur Verteilung der Lernenden und Studierenden in den Betrieben geeinigt.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Medienmitteilungen

Höhere Fachschule Z-INA

Die Z-INA bleibt bis zum 28. Juni für den Schulbetrieb geschlossen.

Der Bundesrat hat am Freitag, 13. März, weitere einschneidende Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus bekannt gegeben, die auch die Weiterbildung betreffen. Bis 4. April sind alle Präsenzveranstaltungen an Schulen, Hochschulen und übrigen Ausbildungsstätten untersagt. Dieses Verbot gilt nach Auskunft des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI auch für öffentliche und private Weiterbildungsanbieter. Bereits angesetzte Prüfungen dürfen nur mit strengen Schutzmassnahmen durchgeführt werden.

Die Z-INA bleibt daher sicher bis zum 28. Juni 2020 für den Schulbetrieb geschlossen. Die Erreichbarkeit via Telefon und Mail wird sichergestellt.

Kontakt: Susanne Schuhe, Schulleitung Z-INA, (susanne.schuhe@oda-g-zh.ch, Tel. 044 576 86 51)

weitere Informationen erhalten Sie hier

Kostenlose Fachliteratur
Der Springer Verlag stellt im Rahmen der Corona-Krise Fachliteratur zur Versorgung von intensiv- und beatmungspflichtigen Patienten kostenlos zur Verfügung. mehr