Überbetriebliche Kurse

Instruktorin/Instruktor mit dem Schwerpunkt Gewalt- und Aggressionsmanagement

Die Organisation der Arbeitswelt Gesundheit Zürich (OdA G ZH) ist der Branchenverband in Bildungsfragen für das Gesundheitswesen im Kanton Zürich. Er engagiert sich für die Qualität und Weiterentwicklung der Berufsbildung, vertritt die Arbeitgeber in Bildungsfragen und engagiert sich für die Nachwuchsförderung. Die OdA G ZH bietet im Kurszentrum in Zürich-Manegg auf Sekundarstufe II die obligatorischen überbetrieblichen Kurse (ÜK) des dritten Lernortes für die Ausbildungen Fachfrau/Fachmann Gesundheit (FaGe) EFZ, Assistent/in Gesundheit und Soziales (AGS) EBA, sowie Medizinproduktetechnologin/Medizinproduktetechnologe (MPT) EFZ an.
Der Branchenverband ist ein expandierendes Unternehmen.
Näheres erfahren Sie auch über www.oda-g-zh.ch.
Die OdA Gesundheit Zürich bietet jährlich durchschnittlich 2300 Lernenden des Berufes Fachfrau/Fachmann Gesundheit den Besuch der überbetrieblichen Kurse an.

Zur Ergänzung unseres Pools an Instruierenden suchen wir für den Bereich überbetriebliche Kurse Fachfrau/Fachmann Gesundheit eine/einen

Instruktorin/Instruktor mit dem Schwerpunkt Gewalt- und Aggressionsmanagement

In dieser Funktion führen Sie zweitägige überbetriebliche Kurse mit bis zu 16 jugendlichen Lernenden durch. Die Lernenden befinden sich im 4. Semester ihrer dreijährigen Ausbildung. Sie lernen und arbeiten in verschiedenen pflegerischen Bereichen des Gesundheitswesens wie Langzeitpflege (Pflegezentren), Akutpflege (Spital), Psychiatrie, Spitex und KJFF (Kinder/Jugendliche/Familien/Frauen). Die Kursplanung und Unterlagen sind verbindlich und werden von der OdA G ZH zur Verfügung gestellt.

Ihr Profil

  • Sie verfügen über eine von NAGS Schweiz oder NAGS Austria anerkannte Ausbildung zum/zur Trainer:
    in im Aggressions-, Deeskalations- und Sicherheitsmanagement
  • Erfahrung im Gruppenunterricht und in der Arbeit mit Jugendlichen
  • Praktischer Erfahrungshintergrund im Ausführen von Coaching-Funktionen bei Notfallsituationen und Zwangsmassnahmen
  • Eine pädagogische Weiterbildung oder eine Ausbildung im Gesundheitsbereich ist von Vorteil
  • Zeitliche Verfügbarkeit im Zeitraum von Kalenderwoche 16 – 21 von mindestens 2x2 aneinanderhängenden Tagen
  • Freude am Umgang mit Jugendlichen

Sind Sie interessiert? Dann senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per Mail an: uek_bewerbungen@oda-g-zh.ch

Für weitere Informationen und Fragen steht Ihnen Silke Achnitz, Leitung Bereich FaGe,
unter der Telefonnummer 044 576 86 21 gerne zur Verfügung.

Kontakt

Silke Achnitz

Frau

Silke Achnitz

Leitung Bereich FaGe